« zurück

5 Gründe, warum der Mai einer der besten Reisemonate in Schottland ist

   1. Sonne und warme TemperaturenDie beste Reisezeit in Schottland ist der Mai und September.

Die Luft ist mit einer trunkenmachenden Fülle an Gerüchen angereichert. Zwischen verwelkten Farmen, an Bäumen und Büschen drängt sich grün in allen Schattierungen hervor. Der Mai ist einer der schönsten Reisemonate in Schottland, woran nicht zuletzt die vielen warmen, sonnigen Tage schuld sind. Statistisch gesehen scheint im Mai und Juni die meiste Sonne im Norden. Lesen Sie mehr zum Thema Wetter und Reisezeit in Schotttland.

   2. Rhododenren: ein Fest für die AugenVor allem im Mai ist das Wetter in Schottland oft sonnig und warm.

„Schottland: Das ist auch das Land der wilden Rhododendren, sie klettern die Hügel hinauf, erobern Täler und Wiesen und lassen Berge aus der Entfernung wie riesige blaue oder rosafarbene Sofakissen aussehen.“  So heißt es im Klappentext zu Peter Sagers „Schottland“ und tatsächlich bietet Schottland im Mai eine farbenprächtige Vielfalt an gewaltig wuchernden Rhododendren. Lesen Sie hier mehr zum Thema Rhododenren in Schottland.

   3. Ein Meer aus GlockenblumenDie blauen Glockenblumen bedecken im Mai ganz Schottland.

Eine weitere Augenweide sind die blau-violetten Glockenblumen, die im Mai an Wegrändern, auf Wiesen und Feldern wie Teppiche die schottischen Landschaft bedecken. Vor allem im Trossachs Nationalpark sowie an der schottischen Westküste in Regionen wie Argyle sind die reizenden Wildblumen nicht wegzudenken und machen den Mai zu einem der besten Reisemonate des Jahres.

   4. SaisonbeginnDie beste Reisezeit in Schottland ist gewoehnlich der Mai.

Im Mai hat die Tourismus-Saison in Schottland gerade erst begonnen.  Zwar sind Unterkünfte wie B&Bs und die populären Sehenswürdigkeiten bereits gut gefüllt, aber der ganz grosse Urlauber-Ansturm steht noch aus. Angelockt vom angeblich guten Wetter in den Sommermonaten, “wagen” sich die meisten Touristen nur von Juni bis August nach Schottland.  Umso überschaubarer kann man Schottland im Mai geniessen. Trotz allem empfiehlt es sich, eine individuelle Rundreise durch Schottland rechtzeitig zu organisieren und die Quartiere weit im voraus zu buchen.

   5. NaturbeobachtungUrlaub in Schottland kann man ganzjaehrig machen, wobei der Mai allerdings der beste Reisemonat ist.

Einige, für Schottland typische Tierarten lassen sich vor allem im Mai besonders gut beobachten. So kommen die Papageientaucher (Puffins) gegen Ende April/Anfang Mai nach Schottland, um in den folgenden beiden Monaten ihre Jungen aufzuziehen. Besonders auf den Insel im Forth of Forth und auf den Shetland und Orkney Inseln können die Puffins beobachtet werden.