Unterkünfte Schottland

Highland Cottage

Unterkünfte Schottland

Egal, ob Sie für Ihren Schottlandurlaub eine Standortreise oder eine Rundreise im Sinn haben: Schottland ist in den meisten Gegenden touristisch recht gut erschlossen. Es gibt keinen Mangel an Hotels, Gasthöfen (Inn) und Pensionen (B&B) verschiedener Kategorien. In der Hochsaison im Juli und August ist dringend angeraten, sich frühzeitig um eine Unterkunft in Schottland zu bemühen. In diesen Monaten ziehen die Vermieter auch die Preise kräftig an. Informationen zu Hotels finden Sie im Internet unter www.visitscotland.com oder diverse Hotelbuchungsmaschinen. Bei Tripadvisor können Sie die Bewertungen anderer Gäste lesen.

Wir von Wind & Cloud Travel geben uns bei der Auswahl der Unterkünfte für unsere Reisen sehr viel Mühe und wählen typische, stilvolle, gemütliche und den jeweiligen Reisen angepasste Unterkünfte in Schottland aus: vom Schlosshotel über die Jugendherberge bis hin zur Selbstversorger-Lodge.

Standard der Unterkünfte in Schottland

Der Standard der schottischen Urlaubsunterkünfte ist – zumindest in den ländlichen Regionen – oft nicht mit denen des Kontinents zu vergleichen. Ein 3*-Hotel in den Highlands weist nicht unbedingt den gleichen Standard auf wie ein vergleichbar kategorisiertes Hotel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch verhindert der Denkmalschutz der alten, historischen Gebäude oft eine Modernisierung nach kontinentalen Maßstäben. Einfach verglaste, aufschiebbare Holzfenster, Badewannen ohne Duschmöglichkeit, freilaufende Kabel an den Aussenwänden und altmodisch anmutende Wasserhähne und WC-Spülungen gehören oft zu jenen Dingen, über die sich Mitteleuropäer wundern. Leider spiegelt sich diese Situationen nicht in den Preisen wider, da Grossbritannien nach wie vor zu einem der teuersten Urlaubsländern Europas gehört. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird allerdings belohnt: mit jeder Menge Historie, Charme, Urigkeit und typisch schottischer Gastfreundschaft.

Hotels in Schottland

Hotels gibt es in jeder Kategorie und Preisklasse, vom exklusiven Vier-Sterne-Landhotel bis zum einfachen Gasthof. Grundsätzlich zu erwähnen ist, dass die britischen Standards nicht mit denen in Deutschland vergleichbar sind. Besonders bei der Größe der Zimmer und der Ausstattung der Badezimmer kann es erhebliche Unterschiede geben. In Großbritannien wird grundsätzlich kleiner gebaut und man legt viel Wert auf Tradition. Viele Hotels zum Beispiel haben immer noch eine Badewanne mit einem Kalt- und einem Warmwasserhahn, ohne Duschbrause – was sehr oft zu Beschwerden und Reklamationen führt. Für die Hotelbesitzer ist es meist unverständlich, warum ausländische Gäste in einem Traditionshotel einbuchen und sich hernach über die Tradition beschweren, von der man sich auf der Insel manchmal eben nur schwer trennen kann. Die meisten Hotels in den Highlands sind kleinere Landhotels, oft familiengeführt und mit einem speziellen schottischen Charme.

B&Bs in Schottland

B&B bedeutet Bed & Breakfast und ist mit einer privaten Frühstückspension vergleichbar. Die Zimmer sind meist liebevoll und komfortabel eingerichtet und “ensuite”, d.h. mit Dusche/Bad und WC, mit Fernseher, Wasserkocher und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet. Handtücher und Bettwäsche sind selbstverständlich vorhanden. Am Morgen wird in einem Speiseraum ein üppiges Frühstück serviert, manchmal gibt es auch noch eine Lounge, die mit gemütlichen Sofas und guter Lektüre zum Entspannen einlädt. Lediglich das Abendbrot müsste auswärts eingenommen werden, da B&Bs in der Regel über kein Restaurant verfügen. Oft ist – gerade in den ländlichen Regionen – der Standard in den B&Bs besser als in den Hotels.

Hostels (Jugendherbergen)

In Schottland sind die (Jugend-)Herbergen zunächst für Wanderer und Outdoorer entstanden und haben sich erst später dem internationalen Jugendherbergsverband angeschlossen. Das Klientel besteht also weniger aus lärmenden Schulklassen, sondern vielmehr aus Freiluftfanatikern und Rucksackreisenden jeden Alters. Die Hostels sind oft urige landestypische Häuser in herrlicher Lage. Die Mehrbett-Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, WC und Dusche befinden sich meist auf dem Gang. Die schottischen Hostels haben Selbstversorgerküchen und immer eine gemütliche Lounge, wo man abends die Beine hochlegen, lesen, spielen oder fernsehen kann – oft mit reizenden Ausblicken auf das Meer oder die Berge. Außerdem sind nützliche Einrichtungen wie Trockenraum und Waschmaschine vorhanden.

Neben den klassischen Hostels gibt es eine Vielzahl von privaten Billigunterkünften, sogenannte „Backpacker Hostels“. Sie sind ähnlich ausgestattet und haben oft ein sehr persönliches Flair.

„Bunkhouses“ sind meist an Hotels angeschlossen. Dies sind einfache Gebäude mit Mehrbettzimmern und Etagenduschen, die i.R. keine Küche haben, da das Speisen im Hotel gewünscht ist.

Infos und Buchung unter: www.syha.org.uk und www.hostels-scotland.com

Camping in Schottland

In Schottland gibt es viele schöne Campingplätze und Caravan Parks. Trotz des unbeständigen Wetters lieben die Schotten das Campen und von der schlichten Wiese bis zum Luxus-Campingplatz wird alles geboten. Alle Campingplätze finden Sie unter www.scottishcamping.com oder www.caravanclub.co.uk aufgelistet.

Wildcamping

In Schottland wird abseits besiedelter Gebiete wildes Campen geduldet. Vorausgesetzt, Sie halten sich an die Verhaltensetikette in der Natur. Siehe Wandern in Schottland.